Mitglieder - Tennis-Club Ludweiler

TCLlogo
Direkt zum Seiteninhalt

Mitglieder

Portrait
Mitgliedsbeiträge 2017
Erwachsene155,00 €
Partner/-in75,00 €
Familienbeitrag (einschl. aller Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres)250,00 €
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres45,00 €
Jugendlich bis zur Vollendung des 19. Lebensjahres60,00 €
Schüler, Studenten und Auszubildende bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres60,00 €
Passive Mitglieder
(nur auf schriftlichen Antrag)
50,00 €
Aufnahmemodalitäten

Sie können den Antrag in einem eigenen Fenster öffnen und dann ausdrucken.
Achten Sie beim Ausfüllen bitte darauf, auch die Daten für das SEPA- Lastschriftverfahren anzugeben.

Geben Sie den unterzeichneten Antrag bei einem Vorstandsmitglied oder im Clubraum ab.

Der Vorstand wird in seiner nächsten Sitzung über Ihren Aufnahmeantrag entscheiden.
Zusatzbeitrag zur Anlageninstandhaltung
(Beschluss der Mitgliederversammlung vom 20.03.2015)

Ab 2016 hat jedes aktive Mitglied ab dem Jahr der Vollendung des 16.Lebensjahres bis zum Jahr der Vollendung des 65. Lebensjahres jährlich einen Zusatzbeitrag zur Anlageninstandhaltung in Höhe des Zweifachen des jeweils zum Jahresbeginn geltenden gesetzlichen Mindestlohnes (ab 2017 = 8,84 €) zu zahlen.

Dieser Instandhaltungsbeitrag wird mit den Mitgliedsbeiträgen entsprechend der jeweiligen Zahlungsweise (jährlich / halbjährlich / vierteljährlich) erhoben.
Für geleistete Arbeitsstunden wird je geleistete Stunde eine Entschädigung in Höhe des jeweils zum Jahresbeginn geltenden gesetzlichen Mindestlohnes gezahlt.

Als Arbeitsstunden gelten
    - bei Arbeitseinsätzen geleistete Stunden,
    - außerhalb von Arbeitseinsätzen erbrachte Stunden zur Pflege, Instandsetzung oder Installation an den Freiplätzen,
      den Außenanlagen sowie der Tennishalle einschließlich der dieser angegliederten Räume,
    - Arbeitsstunden zur Pflege und Reparatur von Maschinen,
        - Einsätze bei Veranstaltungen des TCL.

    Die Arbeitsstunden sind zu dokumentieren und i. d. R. von einem Vorstandsmitglied zu bestätigen.

    Nicht als Arbeitsstunden gelten Arbeiten, die für Vorstandsmitglieder im Rahmen des Aufgabenbereiches, für den sie gewählt wurden, anfallen.

    Die Auszahlung der Entschädigung für geleistete Arbeitsstunden erfolgt vierteljährlich.

    Zurück zum Seiteninhalt